Steuer-Vorteil

Steuer-VorteilSeit dem 01.01.2009 können haushaltsnahe Dienstleistungen die Steuerlast senken, siehe hierfür § 35a EStG.

Auf Antrag hin können in der Einkommenssteuererklärung 20 % der Lohnkosten von der Steuer abgezogen werden.

Dies ist nur möglich, wenn Rechnungen vorliegen und diese per Banküberweisung beglichen werden.

Bewahren Sie dazu Rechnung und Kontoauszug auf, diese dienen nämlich als Beleg.

Als haushaltsnahe Dienstleistungen werden solche Tätigkeiten bezeichnet, die gewöhnlich durch Mitglieder des privaten Haushalts erbracht werden und für die in unserem Fall ein selbständiger Dienstleister in Anspruch genommen wird.

Zu den Tätigkeiten gehören z.B.:

-Reinigungsarbeiten in der Wohnung

-Gartenpflegearbeiten

-Umzugsdienstleistungen für Privatpersonen.